Summe der Grundflächen der aufgehenden Bauteile aller Grundrissebenen eines Bauwerkes, z. B. von:

  • Wänden,
  • Stützen,
  • Pfeilern,
  • Schornsteinen,
  • raumhohen Vormauerungen und Bekleidungen,
  • Installationshohlräumen der aufgehenden Bauteile,
  • Wandnischen und -schlitzen,
  • Wandöffnungen, z. B. Türen, Fenster, Durchgänge,
  • Installationskanälen und -schächten sowie
  • Kriechkellern bis 1,0 m² lichtem Querschnitt.

Die Konstruktions-Grundfläche ist die Differenz zwischen Brutto- und Netto-Grundfläche. /DIN 277-1:2005-02/