Digitales Reifegradmodell der fabrik-ID

Ziel

Mit dem digitalen Reifegradmodell der fabrik-ID wird der digitale Transformationsfortschritt des Unternehmens quantifiziert. Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Unternehmens wird der derzeitige digitale Stand des Unternehmens aufgenommen. Anschließend werden die aufgenommenen Daten über das Bewertungssystem des Modells ausgewertet. Wurden Schwachstellen festgestellt, werden diese überprüft und mit Verbesserungsvorschlägen direkt im Modell dokumentiert. Diese Potenziale werden daraufhin erneut dem Bewertungsprozess unterzogen. Damit wird eine Gegenüberstellung ermöglicht, anhand derer diejenigen Potenziale abgelesen werden können, denen der größte Einfluss auf die digitale Reife zugeschrieben wird.

Im Ergebnis der Untersuchung werden unterschiedliche Auswertungen durchgeführt, die die Bereiche zusammenfassen, bei denen konkreter Handlungsbedarf besteht. Aus den ausgewerteten Situationen wird der gesamte digitale Reifegrad des Unternehmens ermittelt.

 

Projektablauf

Das digitale Reifegradmodell der fabrik-ID ist Methode und Instrument zugleich. Indem es dem Unternehmensberater einen direkten Ablauf in Form von Fragebögen und Checklisten zur Verfügung stellt, werden genau die Zustände untersucht, die zu einem Ergebnis führen. Somit werden unrelevante Aufnahmen vermieden.
Das Fundament des Modells ist ein Kriterienkatalog mit über 1000 Situationsbeschreibungen, die es ermöglichen Module zu erstellen, die speziell auf die zu untersuchenden Unternehmensbereiche angepasst wurden. Es entsteht für jedes Kriterium zwei Bewertungen, eine für den derzeitigen Zustand und eine für den zukünftigen. Je größer die Differenz zwischen diesen Bewertungen ist, desto größer ist die potenzielle Auswirkung auf die digitale Reife des Unternehmens bei Behebung des festgestellten Defizits.
Neben den grafischen Auswertungen werden die aufgenommenen Zustände detailliert dokumentiert und über einen individuellen Maßnahmenplan abgebildet.

 

Nutzung für das Unternehmen

Aus den Ergebnissen der Auswertungen und der darauf aufbauenden Potenzialen liefert der Maßnahmenplan genau die Potenziale, die zur Erhöhung des digitalen Reifegrades führen. Nun können wir gemeinsam mit dem Unternehmen eine Digitalisierungsstrategie entwickeln bzw. dahingehend anpassen.