Bei einer Materialflusssimulation werden dynamische Prozesse, mit allen Förder- und Fertigungselementen in einem Modell dargestellt. Auf diesem Weg können durch gezielte Experimente neue Erkenntnisse über interne und externe Einflüsse der entsprechenden Prozesse erlangt werden. Mit einer dynamischen Materialflusssimulation durch uns steigern Sie:

die Wirtschaftlichkeit Ihrer Prozesse

die Planungsqualität

die Kommunikation, durch eine einheitliche Visualisierung

die frühzeitige Erfassung und Vermeidung von Engpässen

Wollen Sie Ihre Materialflüsse optimal gestalten und somit die Leistungsreserven in Ihrem Unternehmen ausschöpfen?

Dann kommen Sie gerne auf uns zu! Wir unterstützen Sie gerne bei der Abbildung Ihrer Prozesse in einer Materialflusssimulation. Unsere erfahrenden Fachplaner begleiten Sie von der Zieldefinition bis zur Analyse der Simulationsergebnisse.

– Ein Beispiel für die Durchführung einer Materialflusssimulation zeigt sich in unserem Projekt mit der Flachglas Gruppe –

-Materialflusssimulation bei der Firma GLASHANDELSGESELLSCHAFT PROFI mbH-

Durch ein stetiges Unternehmenswachstum stieß das Unternehmen an seine flächenmäßige und kapazitive Grenzen. Daraufhin sollte eine Unternehmenserweiterung durch einen Neubau umgesetzt werden. Dafür durchlief das Projekt drei Schritte:

  • Die Entwicklung eines effizienten Werkstrukturkonzepts für den Neubau
  • Die Anwendung einer dynamischen Materialflusssimulation zur Validierung des entwickelten Fertigungskonzepts
  • Die Durchführung von Simulationsexperimenten, deren Auswertung und die Ableitung von Entscheidungshilfen für die Umsetzung eines zukünftigen Fabrikkonzepts

Mit dem entwickelten Simulationsmodell konnten verschiedene Ausbaustufen des neuen Unternehmensstandorts für verschiedene Szenarien simuliert werden. Im Projekt wurde u.a. eine Sensitivitätsanalyse durchgeführt. Durch diese Analyse war es möglich, verschiedene Szenarien durchzuspielen und beispielsweise zu simulieren, welche Auswirkungen entstehen, wenn eine Maschine ausfällt oder langsamer läuft als erwartet.  In einer Durchlaufzeitenanalyse konnten dann die Auswirkungen ausgewertet werden.

Die Fabriksimulation bei der Flachglas Gruppe wurde unter Anwendung der Software Tecnomatix Plant Simulation von Siemens PLM Software als 2D Modell erstellt:

Abbildung 1: Plant Simulation. Quelle: www.plm.automation.siemens.com
Abbildung 2: Simulation bei der Flachglas Gruppe

Im Ergebnis des Projekts konnten zukünftig realisierbare Prozess- und Durchlaufzeiten, Kosten und Umsätze durch die Materialflusssimulation ermittelt und somit das entwickelte Fertigungskonzept validiert werden.

 

Wollen Sie mehr Information zu einer Materialflusssimulation ? → Dann finden Sie hier unseren Flyer!