Die Zukunft der Instandhaltung

14. Mai 2019
Mit der Digitalisierung weiter wachsen
3. April 2019
Die Bedeutung der Instandhaltung ist in den letzten Jahren rapide gestiegen. War Sie früher für viele Geschäftsführer ein lästiger Kostentreiber, ist sie in der heutigen Zeit eine Chance um den Unternehmenserfolg nachhaltig zu beeinflussen.

Die Gründe des Anstieges des Stellenwertes sind vielfältig:
-> gestiegener Anteil der Instandhaltungskosten an beeinflussbaren Kosten
-> gestiegene Kundenanforderungen
-> Wissen über Produktionsprozesse
->steigende Maschinenlaufzeiten



Instandhaltung bietet die Gelegenheit Transparenz zu schaffen.
Nur sind wir mal ehrlich - Nutzen Sie die Daten aus der Instandhaltung eigentlich? Wissen Sie mit einigen wenigen Klicks welche Maschine wann gewartet werden muss? Oder wie hoch die Auslastung der jeweiligen Maschine ist? In vielen Unternehmen ist das nicht der Fall.

Eine immer einsatzbereite Anlage - der Beste in der Branche zu sein, darauf hofft jeder Geschäftsführer.
In der Realität geraten die Instandhalter oft in den Rückstand.
Viele Praxisbeispiele haben exzellent Ergebnisse - Steigerung der Produktivität und Reduktion der Instandhaltungskosten sind die Ziele.
Es existieren verschiedene Ansätze für ein Instandhaltungssystem

Zustandsbasierte Instandhaltung

Eine regelmäßige und permanente Erfassung des Maschinenzustandes ist das Konzept des Condition Monitorings. Die zu Deutsch Zustandsüberwachung der Maschine erfolgt durch die Messung und Analyse physikalischer Größen z.B. Schwingungen, Temperaturen, Lage, etc.. Damit werden zwei Ziele verfolgt: Sicherheit und Maschineneffizienz. Zusätzlich lässt sich die Zustandsbasierte Instandhaltung unterteilen in Maschinenüberwachung (Schutz der Maschine und deren Komponenten) und Prozessüberwachung (Güte der Bearbeitungsprozesse).
Die Zustandsbasierende Instandhaltung ermöglicht eine optimale Ausnutzung der Ausrüstungsreserven. Man sollte allerdings auch nicht die Vorlaufsinvestitionen und den Hohen Personalaufwand unterschätzen. Nicht nur die Sammlung der Daten, sondern Auswertungen und Analysen geben eine Aussage über Produktivität und Auslastung.

Instandhaltung als Asset Management

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.